Termine | Lieder | Downloads | Impressum

« Tanzvorstellung: Schi… | Startseite | Impressionen vom West… »

Jost aus Soest schreibt über Firlitanz, Geschichte, Mittelalter, Soest, Stadtwache:

31. Westfälischer Hansetag

10./11.05.2014 in Soest.

Samstag, 19. April 2014, um 13:20

Soest-Fähnchen und RoseEin großes Ereignis wirft bereits seine Schatten voraus: Soest ist im Mai Gastgeber des Westfälischen Hansetags!

Moment mal: Soest, Westfalen, Hanse? Was hat das alles überhaupt miteinander zu tun?
Antwort: Sehr viel sogar!  ;-)
Tatsächlich ist es nämlich so, dass die berühmte Deutsche Hanse ohne Soest/Westfalen so nie existiert hätte!

Bevor wir zum umfangreichen Programm dieses Ereignisses kommen (für Soest-Kenner in aller Kürze: "Bördetag" & "Gaudium in Susato" & diverse Märkte), vorneweg also ein paar interessante Informationen zur Geschichte und Motivation...

Vorgeschichte

"Die Hanse, ein Verbund von norddeutschen Hafenstädten"
- so denken immer noch viele... und liegen damit gänzlich falsch!

Denn die Region mit den meisten Hansestädten ist Westfalen: Diese Region stellte rund ein Drittel aller Hansestädte und in ihrem Herzen (geograpisch, kommerziell, politisch und kulturell) lag die damalige Hauptstadt Westfalens: Soest!

Es waren nämlich vor allem westfälische Kaufleute unter Soester Führung, die schon lange vor der Hanse intensive Handelsbeziehungen mit Nord- und Osteuropa unterhielten. Erst dieser rege Handel forcierte die Gründung zahlreicher Städte im Ostseeraum (oft nach Soester Vorbild). So wurde schließlich Mitte des 12. Jahrhunderts auch das heutige Lübeck gegründet, welches 1160 das Soester Stadtrecht erhielt, übrigens das erste nachweislich aufgezeichnete Stadtrecht im deutschen Raum. Viele halten dann auch das Jahr 1160 für die Geburtsstunde der Hanse.

So gesehen kann man Soest zu Recht als die "Mutter der Hanse" bezeichnen und eben Mitbegründerin der "Königin der Hanse" (Lübeck)! Die Bedeutung Soests für die Hanse zeigt sich auch darin, dass nur vier Städte den Schlüssel zum Hanseschatz besaßen: Lübeck, Visby, Dortmund und eben Soest!

Weitere interessante Infos zu den Anfängen der Hanse können u. a. in Margrit Schulte Beerbühl: Das Netzwerk der Hanse nachgelesen werden.

Der Westfälische Hansebund

"Kaufleute aus Westfalen waren die Pioniere des Ostseehandels: Auch schon in vorhansischer Zeit gab es internationale Handelsbeziehungen zwischen Ost und West. Im Ostseeraum entwickelte sich im 11. Jh. die zentral gelegene, heute schwedische Insel Gotland zum Knotenpunkt. Neben Russen, Dänen und Schweden waren es v. a. deutsche Kaufleute aus dem westfälischen Raum (namentlich aus Soest), die schon früh enge Handelsbeziehungen zu den Gotländern pflegten. Einige von ihnen nutzten die Insel als Zwischenstation, um von dort aus bis ins ferne Nowgorod zu fahren, wo sie exotische Waren wie Pelze und Wachs einkauften und im Gegenzug heimische Produkte, u. a. Leinen, Tuche und verschiedene Metallerzeugnisse, anboten. In der Folge ließen sich weitere Händler, darunter auch aus Dortmund und Münster, gleich direkt auf Gotland nieder. So entstand dort zu Beginn des 12. Jh.s eine deutsche Fernhändlergemeinde mit einer starken westfälischen Prägung."
Quelle: LWL: Die Rolle Westfalens zur Zeit der Hanse

Gut 300 Jahre nach dem offiziellen Ende der Hanse haben ehemalige Hansestädte aus Hessen, Niedersachsen und Westfalen den alten Bund neu aufleben lassen. 20 von ihnen unterzeichneten am 25. Juni 1983 in Herford die Gründungsurkunde des "Westfälischen Hansebundes" und bestimmten die alte Reichs- und Hansestadt Herford zu seinem Sitz. 2013 zählt dieser Bund 48 Mitglieder, weitere werden hinzukommen.

Logo: 31. Westfälischer Hansetag in Soest

Das Festprogramm zum Hansetag

Am 10. und 11.05.2014 findet der 31. Westfälische Hansetag in Soest statt!
Natürlich gibt es zu diesem Anlass ein umfangreiches Programm:

Mittwoch, 7. Mai

19:30 Vortrag „Die Hanse – ein soziales Netzwerk des Spätmittelalters. Kaufleute aus Soest und Westfalen im Nord- und Ostseeraum“ (Petrushaus, Petrikirchhof 10)

Freitag, 9. Mai

19:00 Unterhaltungsmusik "Daddy Longleg" (Markt)

20:00 Eröffnung der Veranstaltung inkl. Vorstellung der neuen Bördekönigin (Markt)

Samstag, 10. Mai

11:00 Beginn: Kinderspaß, Mittelaltermarkt, Kunsthandwerkermarkt, Hansemarkt, Trödelmarkt

11:30 Eröffnung des mittelalterlichen Markts inkl. Umzug (Schweinemarkt etc.)

12:00 Offizielle Eröffnung des 31. Westfälischen Hansetages (Markt)

13:00 Mittelalterliche Tanzgruppe "Firlitanz" (Schweinemarkt)

13:00 Shanty-Chor Kampen/NL (Markt)

13:30 Volkstanzgruppe Geseke (Vreithof)

14:00 Mittelalterliches Duo "Igor und Nathalie" (Schweinemarkt)

14:00 Jazz und Pop: "Die Choleriker" (Vreithof)

15:00 Mittelalterliche Gaukelei "Zurkus Kanaster" (Schweinemarkt)

15:00 Shanty-Chor "Steife Brise" (Vreithof)

16:00 Jazz "Burning Big Band Projekt" (Rathaus-Innenhof)

16:00 Mittelalterliche Tanzgruppe "Firlitanz" (Schweinemarkt)

16:00 Jazz "John Holmes Big Band" (Rathaus-Innenhof)

17:00 Funk, Jazz und Soul: "One shot" (Vreithof)

17:00 Mittelalterliche Marktmusik "Musica Fatale" (Schweinemarkt)

17:00 Jazz und Pop "Musikschule Lemgo" (Markt)

18:00 Mittelalterliche Gaukelei "Zurkus Kanaster" (Schweinemarkt)

19:00 Mittelalterliches Duo "Igor und Nathalie" (Schweinemarkt)

19:00 Rock'n'Roll "Donny and the Diamonds" (Vreithof)

19:30 "Jam Connection" (Markt)

20:00 Jazz "Blue Brand Blues Band" (Rathaus-Innenhof)

20:00 Mittelalterliche Tanzgruppe "Firlitanz" (Schweinemarkt)

21:00 Feuershow mit "Don" (Schweinemarkt)

Sonntag, 11. Mai

10:00 Internationaler Gottesdienst (St. Petri-Kirche)

11:00 Beginn: Kinderspaß, Mittelaltermarkt, Kunsthandwerkermarkt, Hansemarkt, Trödelmarkt

11:00 Jazz "JazzFazz" (Rathaus-Innenhof)

12:00 Eröffnung des mittelalterlichen Markts inkl. Umzug (Schweinemarkt etc.)

13:00 Verkaufsoffener Sonntag (Altstadt)

13:00 Mittelalterliche Tanzgruppe "Firlitanz" (Schweinemarkt)

13:00 Jazz "Unijazzity" (Rathaus-Innenhof)

14:00 Mittelalterliches Duo "Igor und Nathalie" (Schweinemarkt)

15:00 Jazz "Groove m.b.H." (Rathaus-Innenhof)

15:00 Shantychor "de Boekaniers" (Vreithof)

15:00 Mittelalterliche Gaukelei "Zurkus Kanaster" (Schweinemarkt)

16:00 Mittelalterliche Tanzgruppe "Firlitanz" (Schweinemarkt)

16:00 Schauspiel von "Camlata": "falsch Maß genommen" (Vreithof)

16:45 Mittelalterliche Gaukelei "Zurkus Kanaster" (Schweinemarkt)

17:00 Chormusik "Knollen Koor" (Vreithof)

17:15 Mittelalterliches Duo "Igor und Nathalie" (Schweinemarkt)

18:00 Übergabe der Hansefahne an die Stadt Lemgo (Vreithof)

Offizielle Website

Auf www.wht-soest.de gibt es weitergehende Infos zur Veranstaltung und dem Rahmenprogramm.