« Ausblicke von der Wie… | Startseite | Heimweh, autsch! »

Jägerken 2010/11 schreibt über Soest:

Soest beim NRW-Tag 2011 in Bonn

Im Umzug mit Spargel und Kartoffel am Tag der Deutschen Einheit.

Samstag, 15. Oktober 2011

Börderkönigin und Jägerken

Am 3. Oktober 2011 hatten die Bördekönigen und dat Jägerken von Soest - also Ann-Kathrin und ich (Jost) - die Ehre, unsere schöne Stadt beim NRW-Tag in Bonn zu vertreten.

Dabei sind wir als "Majestäten von NRW" in einer Kutsche zusammen mit zwei sehr leckeren 'Kulinaria' gefahren: Kartoffel- und Spargelkönigin saßen uns nämlich direkt gegenüber!

Hier einige Impressionen von der Veranstaltung. Da es - außer den beiden Soester Symbolfiguren - leider keine offiziellen Vertreter der Stadt zu dieser Veranstaltung geschafft haben, gibt es nicht so viele Fotos, wie man sich vielleicht wünschen würde...

Gruppenfoto mit der Standbesatzung:

Zuerst haben wir den Sauerland-Stand ge- und besucht, um dort Prospektmaterial und Buttons für Soest und die Allerheiligenkirmes zu deponieren. Die Stadt Soest hatte nämlich keinen eigenen Stand.

Am Sauerland-Stand

Ann-Kathrin, lach doch mal!

Noch ein Versuch:

Am Sauerland-Stand

Na, geht doch! 

Beim Verteilen von Soest-Fähnchen:

Mit den rot-weißen Soest-Fähnchen lockt man das Publikum schnell an den Stand. Meistens kommen die Besucher mit der Frage, ob wir aus Bremen wären... Wie oft habe ich schon vorgeschlagen, auf den Fähnchen einen Schriftzug "Soest" anzubringen, oder - noch besser! - gleich die Internetadresse www.soest.de draufzudrucken.

Beim Verteilen von Soest-Fähnchen

In der Kutsche:

Nach langer und chaotischer Suche - die Organisatoren wussten selbst nicht so genau Bescheid - hatten wir schließlich tatsächlich noch rechtzeitig unsere Kutsche gefunden...

In der Kutsche

Nachschlag (21.10.2011):

Noch zwei Bilder aus der Kutsche. Links die Rheinische Kartoffelkönigin Valerie und rechts die Spargelkönigin-NRW Farina:

Kartoffel- und Spargelkönigin

Und nochmal die Soester Delegation:

Jägerken und Bördekönigin

fünf Kommentare:

Tine

Also wenn ein Druck auf die Fahnen, dann doch den, der öfters mal auf T-Shirts zu sehen ist…
“Söst?
Sost?
Soest!”

Tine - Mittwoch, 19.10.2011, um 11:05
Jost aus Soest

Auch nicht schlecht! :o)

Aber darunter zumindest in klein dann noch die Webadresse, damit die Leute ggf. nachschauen können, was “Soest” überhaupt ist.

Jost aus Soest - Mittwoch, 19.10.2011, um 17:42
Heike

Den Spaß den ihr hattet, ist euch richtig anzusehen. Damit habt ihr den Sauerländern glatt die Toruisten abgeworben. Aber warum denn so tolles Wetter? In Deutschland ist doch hoffentlich kalter ungemütlicher Herbst.

Heike - Donnerstag, 20.10.2011, um 07:33
Jost aus Soest

@Heike: Das war wirklich ein Bilderbuch-Spätsommer-Tag!
Momentan ist es hier übrigens kalt, aber schön.

Jost aus Soest - Freitag, 21.10.2011, um 05:09
Leentje

Oder man schreibt einfach selbst auf (wieviele waren es noch gleich? 50? 100?).
Fähnchen Soest oder Hansestadt Soest:)
Ne, Jost?!;)

Leentje - Donnerstag, 3.11.2011, um 14:53