« Soest vs. Regensburg | Startseite | Geocaching rund um So… »

Jost aus Soest schreibt über Firlitanz, Geschichte, Mittelalter, Soest:

Die Soester Fehde 2011

Eine Stadt (er)lebt das Mittelalter.

Sonntag, 31. Juli 2011

Soester Fehde LogoIm August 2011 wird in Soest wieder ein besonderes mittelalterliches Fest gefeiert: Ein spektakuläres Ereignis der langen Geschichte der alten Hansestadt mit europaweiter Tragweite, die berühmte Soester Fehde, bildet den Ausgangspunkt für ein vielfältiges Programm, das den "Herbst des Mittelalters" lebendig werden lässt.

Inzwischen bereiten sich für das Wochenende vom 19. bis 21. August bereits zahllose Akteure fleißig auf die Höhepunkte der Mittelalter-Veranstaltung, z.B. im Rahmen von Proben, für Schauspiel, Sturm und Festumzug vor. Aber rund um die Fehde bieten noch zahlreiche weitere kleinere Veranstaltungen reichlich Gelegenheit, sich sowohl musikalisch als auch wissenstechnisch mit der Zeit des Mittelalters auseinanderzusetzen oder als Einstimmung auf das darauf folgende Wochenende.

Die Höhepunkte (19. bis 21.08.2011)

Festspiel

Das "Festspiel - Die Soester Fehde" lässt bei den drei Vorführungen am 19., 20. und 21. August um jeweils 20:00 vor beeindruckender Kulisse auf dem Domplatz die mit der Soester Fehde verwobenen Ereignisse anschaulich werden.

Erzbischof und Soldaten

Termine: Donnerstag (Premiere), Freitag, Samstag, Sonntag je 20:00 (Tickets sind für 15,50 bis 40,50 Euro erhältlich).

Sturm auf die Stadt

Die Inszenierung "Der große Sturm auf die Stadt von 1447" nutzt als historischen Spielort die mittelalterliche Verteidigungsanlage, bestehend aus Wall und Gräfte zwischen dem Osthofen- und dem Thomätor. Bei den drei Aufführungen am Freitag, dem 19. August um 18:30, Samstag, dem 20. August um 17:00 und Sonntag, dem 21. August um 16:00 werden eine spannende Choreographie, pyrotechnische und soundtechnische Effekte sowie ca. 400 Darsteller in mittelalterlicher Rüstung und aufwändigen Gewandungen dafür sorgen, dass man sich als Zuschauer tatsächlich in eine andere Zeit versetzt fühlt.

Sturmleitern am Wall

Termine: Freitag 18:30, Samstag 17:00, Sonntag 16:00 (Tickets sind für 8 bis 13 Euro erhältlich).

Umzug und Huldigung

Am Veranstaltungssamstag findet schließlich um 12:30 der "Festliche Einzug des Herzogs von Kleve" statt, dem Tausende von Soestern und Besuchern zujubeln werden. Zum Ende dieses Umzugs schließt sich noch ein kleines Schauspiel, die "Huldigung", an. Die Szenen enthalten sowohl historische Texte als auch Bezüge zu zeitaktuellen Themen – auch was die musikalische Umrahmung betrifft. Der Aufführungsort und damit der Endpunkt des Festzuges ist die Gräfte am Osthofentor.

Der Herzog von Kleve und Soester Ratsmitglieder

Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Lagerleben

Eingerahmt wird die gesamte Veranstaltung von einem Heer- und Söldnerlager entlang der Stadtmauer (Eintritt 2 Euro für das Wochenende). Hier leben, lagern und übernachten rund 600 Teilnehmer, davon allein 150 aus den Niederlanden. Und in der Altstadt lassen Marktszenarien den "Herbst des Mittelalters" wieder lebendig werden, so z. B. das Lager der Soester Mittelalterfreunde im Theodor-Heuss-Park (kostenlos).

Mittelalterliche Zelte

Übersichtsplan

Ich habe mir mal die Arbeit gemacht und auf Google Maps einen skalierbaren Übersichtsplan zur Soester Fehde 2011 zur Verfügung gestellt, welcher die wichtigsten Veranstaltungsorte und -informationen enthält:

Google Maps

Legende

Weitere Informationen

Weitergehende Informationen zur diesjährigen Veranstaltung gibt es auf den folgenden Seiten:

Programm: www.soesterfehde.de/veranstalt/programm/i_programm.html
Tickets: www.soesterfehde.de/veranstalt/tickets/i_tickets.html
Flyer: www.soesterfehde.de/veranstalt/programm/110429fehde_flyer_final.pdf
Website: www.soesterfehde.de

zwei Kommentare:

Tine

Da wohn ich noch in Soest und kann nicht hin. Werd ich wohl mal irgendwann machen, wenn ich nicht mehr hier wohne. ;)

Tine - Mittwoch, 3.08.2011, um 16:54
Robert84

Schön! Ich wohne in der nähe con Soest. Ich habe diese Festival schon lange gewartet :D

Robert84 - Freitag, 18.11.2011, um 10:49