« Bye Bye Bördekönigin!… | Startseite | Pfingstlager 2013 mit… »

Jost aus Soest schreibt über Mittelalter, Soest:

Mittelalterliche Maiwanderung

Die Soester Börde am 1. Mai entdecken.

Montag, 06. Mai 2013

Vor dem AbmarschWie jedes Jahr organisierte Andrea Wenker (u. a. "Cultus Ceramicus") auch heuer wieder eine schöne Tour durch und um Soest.

Eine mittelalterliche Gewandung war zwar erwünscht, aber nicht zwingend vorgeschrieben. Verpflegung (ob fest oder flüssig) wurde standesgemäß via Pilgerbeutel oder Handkarren transportiert.

Es sollten schließlich fast 17 km werden...
(Von Andrea vorher auf "maximal 10 km" abgerundet.) ;-)

Unsere Route:

Maiwanderung 2013 auf einer größeren Karte anzeigen

Start an der Teichsmühle:

"Seid bis 10:45 da, dann geht es los!", hieß es vorher. Wir warteten bis 11:00, bevor wir dann wirklich aufbrachen. Nach der "letzten Telefonzelle vor der Börde" gab es kein Zurück mehr!

Vor dem Abmarsch
Frühstart
Telefonzelle

Richtung Bad Sassendorf:

Nachdem wir die Stadt hinter uns gelassen hatten, ging es nach Osten. Zwischendurch wurde natürlich auch mal kurz gerastet, um das schöne Wetter und die herrliche Umgebung geniessen zu können. Fast hätten wir noch den Beschlag des linken Hinterrades verloren, aber es konnte noch rechtzeitig ein passender Nagel gefunden werden.

Erste Rast
Rad neu beschlagen
Durch die Schrebergärten

Steinkreis & Picknick:

Am Steinkreis führte Andrea ein Ritual durch, auf dass wir auch weiterhin bei trockenem Fuß wandern konnten. Seelisch gestärkt wanderten wir weiter zum alten Spritzenhaus, wo wir dann - Halbzeit! - unser wohlverdientes Picknick machten.

Am Steinkreis
Im Steinkreis
Picknick
Picknick

Der Rückweg:

Frisch gestärkt ging es dann an den Rückweg. Als wir wieder die "letzte Telefonzelle vor der Börde" erreichten, war dem einen oder anderen dann doch eine gewisse Müdigkeit anzumerken. Nach dem Abschlussfoto kehrten wir daher im Osterkamp ein, um diesen wunderbaren Tag bei einem gemütlichen "Tavernenabend" ausklingen zu lassen.

Durch die Soester Börde
Telefonzelle (13 km später)
Wieder zurück

Liebe Andrea, ich freue mich schon auf das nächste Jahr! :-)

Ein Kommentar:

Gabriele

Hallo alle zusammen! Die Maitour war super und das Wetter hat so gut mitgespielt, das der erste Sonnenbrand für dieses Jahr fällig war. Aber nur ein ganz leichter, er war zwei Tage später wieder weg. :-) Emma van Emmichhusen mit Gemahl und Tochter

Gabriele - Montag, 6.05.2013, um 21:54